Zum Inhalt springen

Tipp: AutoScout24

  • von

AutoScout24 ist ein Online-Automarkt mit Sitz in Deutschland und einer globalen Reichweite. Das Unternehmen hat 6 europäische Kernmärkte und 18 Sprachversionen. Es bietet umfassende Dienstleistungen für Autohändler im Internet an, die Gebrauchtwagen, Neuwagen, Motorräder und Nutzfahrzeuge umfassen. Die Plattform bietet außerdem Preistransparenz, einen individuellen Fahrzeugberater und Händlerbewertungen.

AutoScout24 ist eine Website und ein Magazin, das Informationen über Autos bietet. Die Website bietet Fahrzeugdaten, Ausstattungsvarianten und Preisinformationen sowie Angebote zu Autokrediten und Versicherungen. Das Magazin bietet umfassende Beratung und Servicethemen sowie Berichte über die neuesten Autonachrichten.

Tipp: Gebrauchtwagen verkaufen auf Autoscout24

https://www.autoscout24.de/

Autoankauf mit autoverwertungwien.at: Sie möchten Ihr funktionstüchtiges KFZ verkaufen? Wir zahlen nach Absprache bis zu 10.000€. Wir kommen gerne zu Ihnen, zahlen schnell und fair.

Autoverwertung mit autoverwertungwien.at: Gratis Abholung + bis zu 300€ für Ihr Schrottauto: Wir kaufen Autos mit Unfall- Motor- Hagelschäden und holen auch kostenlos ab. Sie können gerne hier den unverbindlichen Erstkontakt, eine freie Besichtigung, oder direkt die kostenlose Abholung anfordern.

AutoScout24 ist ein führendes europäisches Online-Portal für Automobilanzeigen. Der Online-Fahrzeugmarkt ermöglicht sowohl den Kauf als auch den Verkauf von Neuwagen, Gebrauchtwagen, Motorrädern, Teilen und Zubehör. Das Autoportal richtet sich mit seinen Produkten und Dienstleistungen an private Verbraucher, Händler, Hersteller und Werbetreibende.

Seit 2012 bewerten die Nutzerinnen und Nutzer AutoScout24 auch auf der Online-Bewertungsplattform eKomi mit einem “ausgezeichnet”. Jeden Monat veröffentlicht AutoScout24 den AGPI und gibt Einblicke in die Preisentwicklung bei Gebrauchtwagen. Mehr als 45.000 Händler nutzen den Online-Marktplatz europaweit, um untereinander und an private Autokäufer/innen Fahrzeuge zu kaufen und zu verkaufen.

Das Geschäftsmodell von AutoScout24 basiert auf einem Gebührenmodell für Dienstleistungen. Das Unternehmen erwirtschaftet seine Einnahmen aus den folgenden Quellen: Provisionen, die Händler an AutoScout24 für den Verkauf von Fahrzeugen zahlen; Gebühren, die AutoScout24 seinen Nutzern für die Inanspruchnahme seiner Dienste in Rechnung stellt; Werbeeinnahmen; und Produktverkäufe.

Im Jahr 2016 erzielte AutoScout24 einen Umsatz von 128 Millionen Euro. Das Unternehmen hat 2016 einen Nettoverlust von 14 Millionen Euro gemacht, erwartet aber für 2017 ein positives EBITDA.

AutoScout24 ging 1998 online – die Website ist seither in Betrieb und hatte Mitte 1999 bereits 50.000 Seitenaufrufe pro Monat und 10.000 Fahrzeuge. Die Erweiterung der Geschäftsbereiche erfolgte 2001 durch MotoScout24 (Motorräder, Roller, Mopeds und Quads). Im Jahr 2006 gründete der Anbieter die AutoScout24 Academy als Schulungsbereich für Händler. Im Jahr 2020 übernahm AutoScout24 die Mehrheit an LeasingMarkt.de.

AutoScout24 ermöglicht es registrierten Händlern, ihre Fahrzeuge über die Plattform zu verkaufen, während private Verbraucher ihre Fahrzeuge auf der Seite verkaufen können. Die Seite bietet einen Marktplatz für den freien Handel und einen geschützten Bereich für Verkäufer/innen nach der Registrierung. Käufer/innen können mit Hilfe von Suchmasken und Filtern nach Fahrzeugen suchen. Für eine schnelle Suche werden nur die Kategorien Marke, Modell, Preis, Erstzulassung, Kilometerstand abgefragt. Die Fahrzeugsuche kann mit bis zu zehn weiteren Suchparametern im Detail ergänzt werden. Interessante Fahrzeuge können auf dem Notizblock gespeichert werden.